Fastening Systems

Wachstum in uneinheitlichem Marktumfeld

Starker Fokus auf Innovation sowie Effizenzsteigerungen in der Supply Chain sind die Rezepte, um in den gegenwärtig anspruchsvollen Märkten erfolgreich zu sein.

Gutes Wachstum mit industriellen Kunden und in Amerika erreicht

In lokalen Währungen erzielte das Segment Fastening Systems ein ansprechendes Wachstum von 4.9%, was im Vergleich zum Vorjahr und zum ersten Halbjahr 2015 einer Beschleunigung entspricht. Das Marktumfeld ist immer noch uneinheitlich. Die nördlichen europäischen Märkte und vor allem auch Nordamerika zeigten sich erneut in guter Verfassung. In den südlichen Ländern Europas sind Zeichen der Erholung sichtbar, die sich noch nicht wesentlich in der Umsatzentwicklung niedergeschlagen haben. Aufgrund der negativen Währungseffekte erreichte das Segment Fastening Systems eine leicht tiefere Profitabilität von 6.8% EBITA (Vorjahr: 7.6%). Verschiedene Projekte zur Leistungssteigerung lieferten wichtige Beiträge zur Ergebnisverbesserung.

Division Construction

Leichtes Wachstum in uneinheitlichem Marktumfeld realisiert

Die Division Construction bewegt sich weiterhin in einem anspruchsvollen Marktumfeld. Zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit wurde neben einem gestrafften Produkt­sortiment die Verlagerung der Finishing-Operationen von der Schweiz nach Tschechien erfolgreich abgeschlossen. Wichtige Potenziale ergeben sich auch aus der Partnerschaft mit HECO (Ludwig Hettich Holding GmbH & Co. KG), einem führenden Anbieter von Befestigungslösungen im konstruktiven Holzbau. SFS erwarb über eine Kapitalerhöhung eine Beteiligung von 30%.

Im kommenden Jahr wird die Division Construction zusätzliche Produktinnovationen vorantreiben und weitere Massnahmen zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit umsetzen. Dabei wird die Schärfung der Produktionsstrategie ein wichtiger Aspekt sein.

Division Riveting

Wachstumsdynamik im Jahresverlauf gesteigert

Nach einem verhaltenen Start entwickelte sich die Nachfrage nach GESIPA® Produkten im Jahresverlauf zunehmend positiv. Die dynamische Entwicklung wurde unterstützt von der Ausweitung des Lieferumfangs bei bestehenden Kunden und der Lancierung wichtiger Neuprodukte. Wichtigstes Neuprodukt ist das Setzgerät AccuBird® Pro, welches im Markt auf grosse Resonanz gestossen ist. Die Setzgeschwindigkeit liegt bis zu vier Mal höher als bei vergleichbaren Geräten der Wettbewerber. Bei der Erschliessung von neuen Marktsegmenten, z.B. im Elektronikbereich, wurden wichtige Fortschritte erzielt.

Mit weiteren Innovationsanstrengungen im Jahr 2016 wird die Division Riveting eine stärkere Differenzierung zum Wettbewerb anstreben. Der Fokus liegt auf der Automatisierung von Befestigungsprozessen mit hochwertigen Installationsgeräten und Befestigern.

Kennzahlen Fastening Systems

Highlights

AccuBird®Pro: Mit Pioniergeist die Produktivität erhöht

GESIPA® ist seit mehr als zwanzig Jahren führend im Bereich der Akku-Niettechnologie. Der AccuBird®Pro zeichnet sich im Vergleich zu Wettbewerbs­geräten durch eine bis zu vier Mal höhere Setzfrequenz aus. Das Design erlaubt eine verbesserte Ergonomie. Vorteile entstehen für den Anwender auch durch das geringere Gewicht, das Schnell­lade­system oder die verbesserte Ausleuchtung des Befestigungs­punktes.

Operative Leistungsfähigkeit gesteigert

Die Nähe zu unseren Kunden und die Verbesserung der Leistungs­fähigkeit waren stets die Treiber für die Internationali­sierung unserer Aktivitäten. Auch die Verlagerung der Finishing-Operationen nach Tschechien und Frankreich ist hierfür ein Beispiel. Dank dem neuen Logistikhub, der an wichtigen Transport­­achsen gelegen ist, konnte die Reaktionsfähigkeit gegenüber unseren Kunden gesteigert und gleichzeitig die Kostenbasis reduziert werden. Die 45 Mitarbeitenden in der Schweiz, die von der Verlagerung betroffen waren, haben andere Aufgaben bei SFS übernommen. Die Produktions­werke in der Schweiz werden künftig auf besonders kapital- und know-how intensive Prozesse ausgerichtet.

Mit Befestigungssystemen die Effizienz erhöht

«Mehrwert schaffen» lautet das Leistungs­­versprechen von SFS. Bei Befestigungs­­systemen bedeutet dies den Befestigungs­prozess zu beschleunigen sowie verlässlicher und ergonomischer zu gestalten. Entscheidend für den Erfolg ist nicht nur das perfekte Zusammenspiel von Befestiger und Verarbeitungs­­gerät, sondern auch die Integration in Montage­­plätze bzw. in den Produktions­­prozess. Durch die 100%-Prüfung der Nietverbindungen werden die Befestigungs­­prozesse nicht nur effizienter, sondern auch zuverlässiger.

Oft bilden Setzgerät und Befestiger ein Gesamtsystem bei Befestigungslösungen im industriellen Leichtbau.